Beitragsseiten
Satzung
Weiter
Alle Seiten

Satzung des F.C. Germania Ortenberg

 

§ 1   Name und Sitz

Der Verein führt den Namen F.C. “Germania“ 07 Ortenberg e.V. und hat seinen Sitz in Ortenberg.

Der Verein ist im Vereinsregister des Amtsgerichts in Friedberg eingetragen.

Der Verein wurde am  20. Februar 1907 gegründet . Die Vereinsfarben sind schwarz-gelb.

 

§ 2     Zweck und Aufgaben

1. Der F.C. “Germania“ 07 Ortenberg e.V. mit Sitz in 63683 Ortenberg verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist die Förderung und Pflege des Sports.

2. Der Satzungszweck wird verwirklicht durch

          a)  insbesondere die Förderung sportlicher Übungen und Leistungen,

          b)  den Aufbau und die Förderung von Kinder- und Jugendsportgruppen,

          c)  die Beteiligung an Rundenspielen des Hessischen Fußballverbandes,

          d)  die Durchführung von Sportwerbe- und Informationsveranstaltungen

          e)  selbstlose Tätigkeit des Vereins; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke,

          f)  die Verwendung der Mittel des Vereins für ausschließlich satzungsmäßige Zwecke,

          g)  die Tatsache, dass keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind,

               oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen, begünstigt werden darf.

3. Die Art der sportlichen Tätigkeit kann jederzeit erweitert werden.

4. Die Mitglieder des Vereins erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Die Mitglieder der Organe des Vereins sowie mit Aufgaben zur Förderung des Vereins betraute Mitglieder haben gegenüber dem Verein einen Anspruch auf Ersatz der ihnen im Zusammenhang mit ihrer Amtsausübung entstandenen Aufwendungen (§ 670 BGB) im Rahmen der finanziellen Leistungsfähigkeit der Beschlüsse des Vorstandes. Eine Ehrenamtspauschale (§ 3 Nr. 26 a EStG) kann geleistet werden.

§ 3   Einteilung der Mitglieder

Die Mitglieder setzen sich zusammen aus:

1.  Ehrenmitgliedern

2.  ordentlichen Mitgliedern

3.  Jugendmitgliedern. Sie haben kein Stimmrecht in den Vereinsversammlungen. Jedes

Mitglied der Jugendabteilung wird nach Ablauf des Spieljahres, in dem es das 18. Lebens-

jahr vollendet hat, als ordentliches Mitglied des Vereins geführt.

Für Jugendliche besteht eine Jugendabteilung.

 

 

 

§ 4   Erringen und Verlust der Mitgliedschaft

  1. Mitglied des Vereins kann jede natürliche, unbescholtene Person werden. Die Anmeldung hat schriftlich zu erfolgen. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Lehnt der Vorstand den Aufnahmeantrag ab, so steht dem Betroffenen die Berufung an die Mitgliederversammlung zu. Diese entscheidet endgültig.
  2. Jugendliche unter 18 Jahren müssen die schriftliche Genehmigung des gesetzlichen Vertreters mit vorlegen.
  3. Die Mitgliedschaft erlischt mit dem Tod, Austritt oder Ausschluss aus dem Verein.
  4. Die Aufnahme in den Verein ist verknüpft mit dem Wunsch, dass sich jedes Mitglied für die Dauer seiner Mitgliedschaft verpflichtet, am Bankeinzugsverfahren für die Mitgliedsbeiträge teilzunehmen. Änderungen der Bankverbindung sind dem Verein mitzuteilen.
  5. Mit dem Unterzeichnen der schriftlichen Anmeldung wird die Satzung des F.C. Germania 07 Ortenberg e.V. anerkannt.
  6. Der Austritt erfolgt durch schriftliche Abmeldung an den 1. Vorsitzenden und ist nur zum Schluss eines Kalenderjahres zulässig. Das ausgetretene Mitglied ist jedoch zur Beitragszahlung bis zum Jahresende verpflichtet, da der Verein für jedes Mitglied Verbandsbeitrag und Versicherungsschutz  im Voraus für das ganze Jahr zu leisten hat.
  7. Weist das Konto eines Mitglieds zum Zeitpunkt der Abbuchung des Beitrages keine Deckung auf, so haftet das Mitglied dem Verein gegenüber für sämtliche dem Verein mit der Beitragseinziehung sowie evtl. Rücklastschriften entstehende Kosten. Dies gilt auch für den Fall, dass ein bezogenes Konto erloschen ist und das Mitglied dies dem Verein nicht mitgeteilt hat.
  8. Der Ausschluss eines Mitgliedes erfolgt durch Beschluß des Vorstands. Als Gründe für den Ausschluß gelten:
  • - Richterliche Bestrafung wegen gemeiner Verbrechen,
  • - Handlungen, die dem Vereinsbestreben zuwiderlaufen,
  • - Nichtbezahlung eines Jahresbeitrages trotz schriftlicher Zahlungsaufforderung
  • - Nichtbefolgung von Anordnungen der zuständigen Vereinsorgane,
  • - Unehrenhaftes, unsportliches und unkameradschaftliches Verhalten.

§ 5  Beiträge und Geschäftsjahr

 

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

Die Beiträge werden von der Mitgliederversammlung festgesetzt.

§ 6   Organe des Vereins

 

Die Organe des Vereins sind:

1. die Mitgliederversammlung

2. der Vorstand

3. der erweiterte Vorstand